Hier finden Sie weitere Informationen zum SystemWärmeCenter SWC 750/1000

Vorteile ...

weiterlesen... »

integrierbare Wärmeerzeuger ...

weiterlesen... »

Der mischergeregelte Heizkreis1 kann ...

weiterlesen... »

Ein zweiter Heizkreis ist regelungstechnisch ...

weiterlesen... »

Frischwassercenter mit integrierter ...

weiterlesen... »

Der Solarkreis mit Solarpumpe ...

weiterlesen... »

Solarfüll- und Entlüftungsstation kpl. vormontierte ...

weiterlesen... »

Das Wärmepumpenmodul ..

weiterlesen... »

Der Schichtenspeicher in den ...

weiterlesen... »

no
zu

regelung_200Eine Regelung ist für die gesamte Steuerung des Systems zuständig. Die Regelung umfasst die Steuerung der Solaranlage, der Wärmequelle, des Brauchwassers, der Heizkreise und des Zirkulationskreises. Die Wärmepumpe kann je nach Hersteller über die Regelung des Hydraulikmoduls oder durch eine eigene Außentemperatursteuerung ohne Beeinflussung des Volumenstromes durch die anderen heiztechnischen Komponenten gesteuert werden. Alle Steuerungsvorgänge werden unter dem Abgleich der einzelnen Vor- und Rücklaufsensoren auf eine voreingestellte Zieltemperatur gefahren. Die Ansteuerung der Pumpen erfolgt über Impulspaket oder aber über ein PWM-Signal. Die Regelung erfasst die einzelnen Temperaturen und steuert über die Drehzahl der Pumpen die gewünschten Temperaturvorgaben. Die Regelung ist immer bestrebt, mit dem geringstmöglichen Einsatz von Primärenergie die Erfordernisse zu erfüllen. Vorzugsweise werden immer solare Erträge vorrangig behandelt. Die Drehzahlen der Pumpen werden in der Form geführt, dass immer mit den kleinstmöglichen Drehzahlen und der geringsten Stromaufnahme die Zieltemperaturen gehalten werden. Somit wird bei maximalem Komfort für den Nutzer die energetisch günstigste Lösung ausgewählt.Anforderungskriterien sind die Außentemperatur, die einzelnen Speichersensoren sowie die berechneten und eingestellten Zieltemperaturen.

Alle einströmenden Messwerte werden von der Regelung erfasst und verarbeitet. Sie regelt immer im optimalen Verhältnis zwischen einzusetzender Primärenergie und abzugebender Arbeitsleistung. Hierbei werden auch verbrennungstechnische Grundsätze berücksichtigt

Darüber hinaus ist es möglich, jede nur erdenkliche Form von externen Energiesystemen mit der Regelung zu kombinieren. Die Regelung beinhaltet auch den Zugang des Parametrierungssatzes über eine serielle Schnittstelle Weiterhin weist die Regelung die Solarerträge sowie die Brennerlaufzeiten aus.

Für die Einbringung der Regelung sind keine elektrischen Arbeiten erforderlich, die Regeleinheit wird lediglich aufgeschoben.

datenbullet 

Einströmende Solarenergie ist für die Anforderungskriterien nicht ausreichend.

datenbullet 

Vorhaltung der notwendigen Brauchwassertemperaturen incl. den Überhöhungen ist zu gering.

datenbullet 

Die Temperaturerhöhung für die Heizkreise in der Speichervorlage hat seine  vorgegebenen Werte unterschritten und kann durch Solargewinne nicht abgedeckt werden.

Eine Anforderung für die externe Wärmequelle wird durch verschiedene Faktoren hervorgerufen..

Ihr Ansprechpartner
Kontaktformular
Angebotsformular

U. Hecker Solar u. Energiesysteme GmbH - SystemWrmeCenter - Regelung

 

SystemWärmeCenter - Solarrfüll- und Entlüftungsstation
SystemWärmeCenter - Wärmepumpenmodul
SystemWärmeCenter - Heizkreis 1
SystemWärmeCenter - Frischwasserkreis
SystemWärmeCenter - Solarkreis
SystemWärmeCenter - Heizkreis 2